Abu Dhabi – Meine Must Sees für „Dubais kleine Schwester“

Abu Dhabi – die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate – steht bei vielen Reisenden oft im Schatten vom glitzernden Dubai. Doch Abu Dhabi ist genau wie Dubai einen Besuch wert und sollte bei einer Reise in die Emirate auf jeden Fall berücksichtigt werden.

Ich habe gerade drei Tage dort verbracht und stelle dir nun meine Must Sees für Abu Dhabi vor.

Abu Dhabi – von der Kleinstadt zur Weltmetropole

Abu Dhabi ist das größte der sieben Vereinigten Arabischen Emirate. Im Emirat leben über 2,3 Millionen Menschen – in der Hauptstadt über 1,5 Millionen. Abu Dhabi war in den 60 Jahren noch eine kleine, unscheinbare Stadt, aber der Erdöl-Boom in den 70ern sorgte dann für ein schnelles Wachstum. Heute zählt Abu Dhabi zu den modernsten Städten der Welt.

Abu Dhabi besteht aus unzähligen Inseln und bietet für jeden Reisenden etwas Passendes. Ob traditionelle Sehenswürdigkeiten, wie die Scheich Zayid Moschee, moderne Shoppingmalls, leckere Restaurants oder tolle Sandstrände – es ist für Jeden etwas dabei.

Meine Must Sees in Abu Dhabi:

1) Scheich zayid moschee

Mein Must See Nummer 1 ist die Scheich Zayid Moschee. Abu Dhabi war die letzte Station meiner einjährigen Weltreise, auf der ich viele tolle Bauwerke gesehen habe – aber die Scheich Zayid Moschee ist das schönste Bauwerk von allen. Ich war so beeindruckt, dass ich Tränen in den Augen hatte  und fühlte mich wie in 1.001 Nacht, als ich mit meiner Abaya durch die Moschee schlenderte – Mein absolutes Highlight und perfektes Ende für meine Reise.

Ich war etwa ab 17 Uhr in der Moschee und konnte dann den Sonnenuntergang anschauen, was wirklich traumhaft war und etwas märchenhaftes hatte. Ich würde dir daher empfehlen die Moschee auch zu dieser Zeit zu besuchen. Von anderen Bloggern habe ich gehört, dass die weiße Farbe der Moschee zur Mittagszeit blendet.

Hier sind meine Lieblingsbilder der Moschee:

Die Moschee von Außen
Die Scheich Zayid Moschee von Außen
im schönen Innenhof der Moschee
im Innern der Moschee
im Innern der Moschee
ein Traum in der Abendsonne
ein Traum in der Abendsonne
in meiner Abaya
in meiner Abaya
wie in 1.001 Nacht
wie in 1.001 Nacht
Die prunkvolle Innengestaltung
wunderschöne Details
Die prunkvolle Innengestaltung
Die Moschee nach Sonnenuntergang
Die Moschee nach Sonnenuntergang
Die Moschee bei Nacht
Die Moschee bei Nacht

2) Yas Island mit Yas Beach

Abu Dhabi besteht aus unzähligen Inseln. Ich konnte natürlich nicht alle besuchen, kann dir aber die Yas Insel ans Herz legen, auf der sich mein Hotel befand.

Die Yas Insel bietet umfassende Attraktionen. So kannst du z. B. am Yas Marina – dem Hafen – entlangschlendern und in den dortigen Restaurants oder Bars verweilen oder in der Yas Mall shoppen. Außerdem befindet sich das Warner Bros. World, die Formel 1-Strecke Yas Marina Circuit und das Ferrari World Abu Dhabi auf der Yas Insel.

Yas Marina bei Nacht
Yas Marina bei Nacht

Den letzten Tag meiner einjährigen Weltreise verbrachte ich am Yas Beach. Ich entspannte auf einem schönen Strandbett und wagte es auch kurz im recht kühlen Meer zu baden.
Der Yas Beach bietet weißen Sandstrand und klares, flaches Wasser, so dass auch Familien mit Kindern problemlos baden können.
Die Preise für Cocktails liegen am Yas Beach bei etwa 50 Dirhams, ca. 11 Euro. Etwas teuer, aber für einen Ort am Strand noch angemessen, wie ich finde.

Ich kann dir empfehlen auf der Yas Insel zu übernachten, wenn du in Abu Dhabi bist. Du befindest dich zwar etwas außerhalb vom Stadtzentrum, dafür aber in naher Entfernung zum Flughafen und hast den Strand vor der Tür. Außerdem erhalten Reisende, die in einem der sieben Hotels auf der Yas Insel untergebracht sind, kostenlosen Zugang zum Yas Beach.

Die Strandbetten am Yas Beach
Die Strandbetten am Yas Beach
Entspannung pur mit einem Glas Weißwein
Entspannung pur mit einem Glas Weißwein

3) Ferrari World Abu Dhabi

Ich liebe es, Freizeitparks zu besuchen und bin normalerweise mindestens ein Mal im Jahr in einem Freizeitpark, wie z. B. dem Europapark, zu Gast. Besonders Achterbahnen fahre ich sehr gerne. Im Ferrari World gibt es die schnellste Achterbahn der Welt – daher stand für mich schnell fest, dass ich dem Ferrari World einen Besuch abstatten werde.

Das Ferrari World ist ganz im Design von Ferrari gestaltet. Ich hatte das Gefühl als würde ich durch Italien laufen, als ich an bunten Häusern, Crêpes-Ständen oder Eiscafés vorbei kam – die Gestalter haben sich wirklich sehr viel Mühe gegeben. Du erfährst außerdem sehr viel über die Geschichte von Ferrari, wenn du einen Tag im Ferrari World verbringst.

Von den Attraktionen haben mir besonders die Formula Rossa und Flying Aces gefallen. Formula Rossa ist die schnellste Achterbahn der Welt – in 4,9 Sekunden ging es von 0 auf 240 Km/h. Beim ersten Mal hatte ich etwas Bammel, aber dann fand ich es so toll, so dass ich die Achterbahn sogar drei Mal gefahren bin.

Bei der Achterbahn Flying Aces hast du keinen Boden unter den Füßen. Es geht hoch hinaus  – die Achterbahn besitzt das höchste Looping der Welt. Gefahren bin ich sie allerdings nur einmal, da mir der Kopf danach leicht schmerzte.

Auch für diejenigen, die keine großen Adrenalin-Fans sind, gibt es im Ferrari World Einiges zu sehen – so kannst du z. B. in Bell’ Italia mit einem kleinen Ferrari in einem Miniaturland an berühmten Sehenswürdigkeiten von Italien vorbeifahren.

Der Eintritt in das Ferrari World liegt bei etwa 70 Euro für Erwachsene – nicht ganz günstig, lohnt sich aber, wie ich finde.

Eingang des Ferrari World Abu Dhabi
Eingang des Ferrari World Abu Dhabi
Ein Formel 1-Rennwagen
Ein Formel 1-Rennwagen
Formula Rossa - die schnellste Achterbahn der Welt
Formula Rossa – die schnellste Achterbahn der Welt
Die Achterbahn Flying Aces
Die Achterbahn Flying Aces
italienisches Design im Ferrari World
italienisches Design im Ferrari World

4) Emirates Palace mit Etihad Towers

Das 5-Sterne-Hotel Emirates Palace zählt zu den luxuriösesten Hotels der Welt. Es wurde 2005 eröffnet und gehört zur Kempinski-Hotelkette.

Das Hotel ist unter Anderem bekannt, da es ein Drehort für den Film Fast & Furious 7 war.
Dort zu übernachten könnte ich mir wohl niemals leisten, aber ich kann dir empfehlen, das Hotel zu besuchen. Es ist edel eingerichtet und mit prunkvollen Kronleuchtern und tollen Details ausgestattet. Im Foyer finden abends oft Konzerte – wie Klavierkonzerte -statt, die öffentlich zugänglich sind.

Das 5-Sterne-Hotel Emirates Palace
Das 5-Sterne-Hotel Emirates Palace
Emirates Palace bei Nacht
Emirates Palace bei Nacht
Konzert im Emirates Palace
Klavieronzert im Emirates Palace

Gegenüber vom Emirates Palace befinden sich die Etihad Towers – ein Gebäudekomplex aus fünf Türmen, die ebenfalls Schauplatz des Films Fast & Furious 7 waren.

In den Türmen befinden sich Büro- und Wohnflächen. Ich habe die Türme nicht von Innen gesehen, aber den Anblick von außen genossen. Sie stellen ein tolles Fotomotiv dar, besonders wenn die Türme von der Sonne angestrahlt werden.

Etihad Towers in Abu Dhabi
Die Etihad Towers in Abu Dhabi

5) Heritage Village

Das Heritage Village ist eine Rekonstruktion eines traditionellen Oasendorfs. Dort befinden sich Souvenirläden , eine Moschee und ein Platz, an dem Kamele geritten werden können. Außerdem kannst du im Heritage Village Kunsthandwerker beim Töpfern beobachten.
Ich fand nicht, dass das Heritage Village etwas Besonderes ist und empfehle es nicht aufgrund des eigentlichen Zwecks, sondern aufgrund der Aussicht, die man vom Ufer des Heritage Village auf das Meer und die gegenüberliegende Skyline hat.

Es ist ein toller Ort, um schöne Erinnerungsfotos zu machen. Auch hier empfehle ich einen Besuch am Nachmittag bzw. zu Sonnenuntergang, da die Wolkenkratzer dann schön in der Abendsonne erstrahlen.

Im Heritage Village Abu Dhab
Im Heritage Village Abu Dhabi
die Abendsonne mit dem Blick auf die Skyline genießen
die Abendsonne mit dem Blick auf die Skyline genießen

Meine Hotel-Empfehlung für Abu Dhabi

Übernachtet habe ich im Hotel Centro Yas Island*. Das Hotel liegt auf der Yas Insel und in unmittelbarer Nähe von der Formel 1-Strecke Marina Circuit und dem Ferrari World Abu Dhabi. Auch der Strand Yas Beach ist innerhalb von etwa 7 Gehminuten zu erreichen. Hotelgäste profitieren vom kostenlosen Zugang zum Yas Beach und dem kostenfreien Shuttle-Bus zu vielen Attraktionen, wie der Yas Mall, dem Ferrari World usw.

Die Innenstadt von Abu Dhabi ist etwa 25 Minuten mit dem Auto entfernt – für mich war die Lage des Hotels allerdings perfekt, da ich für die letzten Tage meiner Weltreise eine strandnahe Unterkunft vorzog.
Ich habe mich im Centro Yas Island sehr wohl gefühlt und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. Ein Doppelzimmer gibt es ab 256 AED pro Nacht (etwa 62 Euro) – ein wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Abu Dhabi.

Mein Zimmer im Centro Yas Island
Mein Zimmer im Centro Yas Island
Die Lobby im Centro Yas Island
Die Lobby im Centro Yas Island
Die Bar im Centro Yas Island
Die Hotelbar im Centro Yas Island

Restaurant-Empfehlungen für Abu Dhabi

Ich habe in Abu Dhabi in vielen unterschiedlichen Restaurants gegessen. Am besten geschmeckt hat es mir im pakistanischen Restaurant LalQila, wo ich pakistanische Spezialitäten vom Buffet gegessen habe, die zu meiner Freude auch nicht zu scharf gewürzt waren.

Pakistanisch essen im LaQuila
Pakistanisch essen im LaQuila

Außerdem war ich im Hilton Abu Dhabi essen, wo mich der Ausblick beeindruckt hat. Ich konnte direkt am Sandstrand sitzen und die Sicht auf das Meer genießen.

Im Hilton Abu Dhabi
Im Hilton Abu Dhabi

Mein Fazit zu Abu Dhabi

Schon oft habe ich gehört, dass Abu Dhabi langweilig sei und es dort nicht so viel zu sehen gibt. Das kann ich allerdings nicht bestätigen. Ich habe dort drei Tage verbracht, aber hätte dort auch noch länger verbringen können.

Das absolute Highlight war für mich die Scheich Zayid Moschee, in der ich mich schon allein fünf Stunden hätte aufhalten können – einfach traumhaft. Auch die Tatsache, dass Abu Dhabi nicht so „busy“ wie Dubai ist, hat mir gefallen.

Ich kann nur empfehlen, bei einer Reise in die Emirate nicht nur Dubai, sondern auch Abu Dhabi zu berücksichtigen. Für mich wird Abu Dhabi immer eine ganz besondere Bedeutung haben, da ich dort die letzten Tage meiner einjährigen Weltreise verbracht habe und es für mich ein perfekter Abschluss war.

Ich hoffe meine Must Sees haben dir gefallen und Neugier nach Abu Dhabi geweckt. Über Kommentare freue ich mich sehr.

*Hinweis: Das Hotel Centro Yas Island lud mich während meines Aufenthaltes zum Frühstück ein.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*