Meine Lieblingsdrinks in diesem Sommer

Beim Entspannen auf dem Balkon oder im Garten, einem Restaurantbesuch oder beim Beobachten eines Sonnenuntergangs darf ein leckerer Drink nicht fehlen.

Ich habe es mir in diesem Sommer schon richtig gut gehen lassen und einige Drinks in Restaurants genossen oder selbst zubereitet. In diesem Artikel stelle ich dir meine vier Lieblingsdrinks für sommerliche Temperaturen vor.

Platz 4: Aperol Spritz

Auf dem vierten Platz landet ein Klassiker – Aperol Spritz. Schon mit Anfang 20 habe ich den italienischen Aperitiv gerne getrunken. Danach kam eine Zeit, in der mir das Getränk nicht mehr so gut geschmeckt hat und ich eher zu Hugo tendiert habe. Mittlerweile hat sich mein Geschmack allerdings wieder verändert. Seit etwa drei Jahren mag ich süße Getränke gar nicht mehr und Aperol Spritz ist mit seinem fruchtig-bitteren Geschmack wieder ein Lieblingsdrink von mir.

Ich bereite mir Aperol Spritz überwiegend selbst zu. Besonders zu Beginn der Corona-Pandemie habe ich sehr oft mit einem Glas Aperol Spritz und einem guten Buch im Garten entspannt.

Das Rezept:

Im Originalrezept von Aperol wird empfohlen, Aperol und Prosecco zu Gleichen Teilen ins Glas hinzuzufügen und dann mit einem Spritzer Sprudelwasser aufzufüllen. Ich muss jedoch sagen, dass mir diese 50/50-Mischung zu bitter ist. Ich verwende daher mehr Prosecco und erziele dadurch meine geschmacklich individuellen Aperol Spritz.

Mein Rezept für 1 Glas (einfach alles nacheinander hinzugeben und vermischen):

  • 3-4 Eiswürfel
  • ca. 40 ml  Aperol 
  • ca. 80 ml  Prosecco 
  • ein Spritzer Sprudelwasser
  • eine Orangenscheibe zum Garnieren

Ein leckerer Aperol Spritz
Leckerer Aperol Spritz

Platz 3: Limoncello Spritz

Es muss nicht immer Aperol sein. Ein leckerer Spritz Cocktail lässt sich auch mit Limoncello – einem anderen italienischen Likör – zaubern.
Eigentlich bin ich kein Freund von Limoncello. Ich mag den puren Geschmack des Liköres gar nicht. In einer Bar habe ich letztens allerdings Limoncello Spritz entdeckt. Aus Neugier bestellte ich mir den Drink und war vollkommen begeistert.

Das Rezept:

Im Internet findet man einige Rezepte mit Limoncello, Prosecco und Mineralwasser und einige Rezepte, bei denen zusätzlich Tonic Water dabei ist. Da ich Tonic Water eigentlich immer im Haus habe, (ich liebe Gin Tonic ;-)) habe ich beide Varianten probiert. Ich muss sagen, dass mir die Variante mit Tonic Water besser schmeckt. Außerdem gebe ich immer etwas mehr Wasser ins Glas, da ich es sehr erfrischend und nicht ganz so „zitronig“ mag.

Mein Rezept für 1 Glas:

  • 3-4 Eiswürfel
  • 40 ml Limoncello (eisgekühlt)
  • 100 ml Prosecco
  • 50 ml Tonic Water
  • etwa 60 bis 100 ml Mineralwasser
  • frische Zitrone und Minze zum Garnieren
Ein Limoncello Spritz am Main
Limoncello Spritz am Main genießen

Platz 2: Lillet Wild Berry

Von Italienischen Klassikern geht es nach Frankreich: Lillet Wild Berry trinke ich gerne, wenn es besonders heiß ist. Der Drink ist etwas süßer, als die Getränke von Platz 3 und 4, aber nicht zu süß für meinen Geschmack. Ich liebe es, die Früchte aus dem Glas herauszupicken und zu genießen – da kommt direkt Urlaubsfeeling bei mir auf.
Auch als Bowle auf einer Sommerparty bietet sich der Drink mit den Früchten an.

Das Rezept

Beim Lillet Wild Berry halte ich mich mehr oder weniger an die Rezeptempfehlung von Lillet. Zum Garnieren nutze ich manchmal frische Beeren, aber oft auch eine Tiefkühl-Beerenmischung. Da ich Erdbeeren nicht so gerne mag, verzichte ich auf die Zugabe von Erdbeeren.

Mein Rezept für ein Glas:

  • 4-5 Eiswürfel
  • 50 ml Lillet Blanc
  • 100 ml Wild Berry
  • ca. 2 EL Beerenmischung (gibt es als TK-Produkt im Supermarkt)
  • zusätzlich ein Spritzer Sprudelwasser
Ein Lillet Wild Berry
Ein Lillet Wild Berry geht immer 🙂

Platz 1: Lillet Vive

Auf dem ersten Platz landet ein Drink, den ich erst seit kurzer Zeit kenne. Vor ein paar Wochen machte ich Urlaub am Bodensee. Eines Nachmittags saß ich bei einem Italiener an der Uferpromenade in Überlingen und genoss die Sonne. In der Speisekarte entdeckte ich Lillet Vive – Anstatt Wild Berry enthält der Drink Tonic, Gurke und Minze. Da ich ein absoluter Fan von Gin Tonic bin und den herberen Geschmack von Tonic und Gurke mag, musste ich dieses Getränk einfach bestellen.

Ich war ziemlich überrascht – Der Lillet Vive hat mir echt total gut geschmeckt. Er war sehr erfrischend und ist auch besonders gut für sehr heiße Tage geeignet – ist aber nicht zu herb – also trifft genau meinen Geschmack. Auch die Dekoration mit Minze, Gurke und Erdbeeren hat mich angesprochen.

Ich glaube ich habe mit dem Lillet Vive meinen Lieblingsdrink gefunden, den ich auch in 10 Jahren noch gerne trinke und freue mich schon darauf ihn bald wieder zu genießen.

Das Rezept

Bisher habe ich mir den Lillet Vive noch nicht selbst zubereitet, habe es aber demnächst vor.

Hier ist das empfohlene Rezept von Lillet:

  • 4-5 Eiswürfel
  • 50 ml Lillet Blanc
  • 100 ml Indian Tonic Water
  • 100 ml Dry Tonic Water
  • 1 Erdbeere
  • Minzblätter
  • Gurkenscheibe

Alles nacheinander in ein Weinglas geben, vermischen und dann mit Minzblättern, Gurkenscheibe und einer Erdbeere garnieren.

Ein erfrischender Lillet Vive - mein Lieblingsdrink
Lillet Vive – mein neuer Lieblingsdrink

Das waren meine Lieblingsdrinks für den Sommer 2020. Ich würde mich freuen, wenn du mir erzählst, was dein absoluter Lieblingsdrink für diesen Sommer ist. Hinterlasse gerne einen Kommentar.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*